Froh-Leben: Rohkost mehr als nur Salat?
Leberreinigung

Was wir essen, verbindet sich mit uns und wird ein Teil von uns. Womit wir uns umgeben - Menschen, Orte, Situationen - beeinflusst uns. Das alles verändert unseren Körper, unsere Gedanken, unsere Gefühle. Diese Zeilen hier erzählen einen Teil meines Lebens, meiner Geschichte. Sie wird nicht nur durch meine Erfahrung, meine Ernährung ein wenig mehr in Richtung Natürlichkeit und Lebendigkeit zu verlagern, bestimmt, sondern auch durch alle Begegnungen, die ich bisher hatte. Ich möchte mich bei allen Menschen bedanken, die bisher in mein Leben gekommen sind, und es mir ermöglicht haben, da zu sein, wo ich jetzt angekommen bin.

Auf dieser Homepage habe ich meine Erfahrungen festgehalten und gebe sie in  Vorträgen und Seminaren sowohl zu dem Themengebiet Gesunde Ernährung als auch zu dem Themenbereich Gefühle weiter.

Aktuelles

Terminübersicht 2016

Abnehmen
  • Kräuterwanderung mit Katja Friedrich

Samstag, 09.07.2016, 16:00 Uhr

Steilgasse 20,  66989 Höheischweiler

 

  • Antiaging mit natürlichen Antioxidantien 

mit einem Vortrag von Claudia Halor und Zubereitungsideen von Katja Friedrich, die pflanzliche Anthocyane als natürliche Antiaging - Substanzen enthalten

Freitag, 24.06.2016 19:00 - 22:00 Uhr

Steilgasse 20, 66989 Höheischweiler

 

WARUM ROHKOST

Warum Rohkost

In der Ernährung mit Rohkost werden alle Lebensmittel ohne Hitzebehandlung (unter 42 Grad Celsius) verarbeitet, so dass die wertvollen VITAMINE, MINERALIEN und SPURENELEMENTE darin verbleiben. Bei Temperaturen über 42 Grad Celsius werden wichtige ENZYME, z.B. das entzündungshemmende Bromelain aus der Ananas, zerstört.

ROHKOST, MEHR ALS NUR SALAT?

Rohkost, mehr als nur Salat?

Oft stellt man sich unter ROHKOST diverse Salate mit Essig und Öl vor. Doch den Variationsmöglichkeiten sind hier genauso wie in der warmen Küche keine Grenzen gesetzt.

Man kann herrlich sättigende, herzhafte Gerichte mit z.B. Mandelmus ebenso wie süße roh-köstliche Naschereien zaubern.

ROHKOST IM ALLTAG

Rohkost im Alltag

Die köstlichen Gerichte der Rohkost kann man wunderbar mit gekochtem Essen kombinieren wie z.B. eine rohe Tomatenmandelsauce mit Reis, Avocadocreme mit Kartoffeln oder rohe Kürbiscremesuppe mit Nudeln.

Hier sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Rohkost-Saucen oder Suppen können sowohl mit kaltem als auch warmem Wasser (unter 42 Grad Celsius) zubereitet werden, je nach Belieben oder entsprechend der Jahreszeit.    

Schmeckt Rohkost

Schmeckt Rohkost?

Bestimmt haben Sie schon beobachtet, dass Ihnen jetzt Gerichte schmecken, die als Kind nicht gerade Ihr Lieblingsgericht waren.

Der GESCHMACK verändert sich und passt sich der jeweiligen Ernährung an. Mit zunehmenden Anteil an Rohkost verändert er sich zugunsten der natürlichen, nicht erhitzten Ernährung.

Für den Einstieg sind Grüne Smoothies mit einem hohen Anteil an süßen Früchten sehr gut geeignet.

GRÜNE SMOOTHIES - IN ALLER MUNDE

Grüner Smoothie

Ein Grüner Smoothie ist eine vollwertig Mahlzeit, die aus PFLANZENGRÜN wie Salat, Spinat, Löwenzahn etc. kombiniert mit FRÜCHTEN wie Bananen, Birnen und Äpfeln besteht, die  mit Wasser einen cremigen, köstlichen Trunk darstellen. Er steckt voller Energie und bringt so Vitalität und Lebensfreude. Der Körper und damit jede Zelle erhalten alle VITALSTOFFE, die sie benötigen.

Oftmals fehlen Mineralien in der Ernährung, was z.B. zu Krämpfen, Karies, Osteoporose usw. führen kann. Dieses Defizit kann man sehr gut mit Grünen Smoothies ausgleichen, da sie durch den hohen Anteil an Pflanzengrün reich an Mineralien sind. Durch den Zusatz von Früchten schmecken sie süß und lecker.

Foto www.gruenesmoothies.org

ROHKOST - DIE SCHNELLE KÜCHE

Rohkost - die schnelle Küche

Wenn man wenig Zeit zum Kochen hat, findet man hier sehr viele Mahlzeiten, die sich sehr schnell zubereiten lassen. Gerade im Mixer kann man neben dem Grünen Smoothie schnell köstliche Kreationen wie z.B., Suppen, Saucen oder Nussmilch, auch kombiniert mit Früchten, zaubern.

Aufwendige Zeiten zum Schneiden und Garen entfallen.